Ein aktueller Trend, den viele von euch sicher schon gesehen haben, ist
ein Workout auf kleinen Sport-Trampolinen. In kurzen Einheiten mit hoher
Intensität soll der Körper in die perfekte Lage für die Fettverbrennung
gebracht werden. In Intervallen von 60 Sekunden, gefolgt von 30 Sekunden
Pause, wird zu lauter Musik Vollgas auf dem Trampolin gegeben. Die
Trainerin schreit die Teilnehmer des Kurses an, Wartelisten für neue
Teilnehmer sind keine Seltenheit. Bilder die man immer häufiger in
Fitnessstudios sieht, Alt und Jung sind davon begeistert Spaß und
Training zu verbinden. Aber bringt der Trend Sport auf dem Trampolin zu
machen auch den gewünschten Erfolg oder ist es eine Modeerscheinung aus
Amerika die sich nicht wirklich durchsetzen wird?
Der Vorteil dieser neuen Art des Sports ist, dass man ihn auch super zu
Hause vor dem Fernseher machen kann. Die Trampoline sind mit circa 1qm²
nicht sonderlich groß und auch der Preis ist nicht so hoch, dass man
lange über eine Anschaffung nachdenken muss. Am besten Information man sich vorher auf Portalen wie https://www.testbewertungen.com/trampolin/. Für Leute die sich
also gut selbst motivieren können und nicht so viel Zeit haben in ein
Fitnessstudio zu gehen ist diese Art des Sports ideal. Sie lässt sich
bei Wind und Wetter ausüben, kann im Sommer draußen im Winter drinnen
betrieben werden und schont laut Aussage von Experten auch die Gelenke.
Generell ist Trampolin-Sport jedoch nur etwas für an sich schon
sportliche Personen. Die Intensität ist so hoch, dass Anfänger kaum die
ersten 60 Sekunden durchhalten. Ein weiterer Nachteil ist, dass
besonders übergewichtige Personen gar nicht die Kraft haben, ihr eigenes
Körpergewicht auf einem Trampolin zu bewegen.
Allgemein ist es gut, dass es die Option Trampolin Sport für die breite
Masse an Leuten gibt. Selbst die ARD ist schon auf das Thema aufmerksam geworden und
hat über das neue Phänomen berichtet. War es bis vor einiger Zeit nur
Leistungssportlern vorbehalten haben heute immer mehr Menschen Zugang zu
den Geräten. Immer mehr Trampolin-Parks öffnen ihre Türen. Hier steht
der Spaß im Vordergrund, ein sportlicher Aspekt bleibt aber auch, wenn
man durch einen schweren Parcours hüpft oder versucht einen Salto zu
machen. Es bleibt ab zu warten, ob dies nur ein kurzfristiger Trend
bleibt oder die Hallen langfristig bestehen bleiben, wie es zum Beispiel
bei Indoor Fußball Hallen der Fall ist. Fakt ist jedenfalls, mehr Sport
ist immer gut, ob jetzt im Fitnessstudio oder daheim auf dem Trampolin.
Bewegen hat noch nie jemandem geschadet, solange man Spaß an einer Sache
hat tut es dem Körper auch gut! Fett verbrennt man mit dieser Art des
Sports auf jeden Fall in kurzer Zeit überdurchschnittlich viel.